„Oil Cleansing Method“ – Ölreinigung für reine Haut ?

Mit meinem Beitrag über Öle habe ich euch ja schon gezeigt wie begeistert ich davon bin, komplett reine Öle in meine Hautpflege zu integrieren. Auf die Oil Cleansing Method bin ich zum ersten Mal vor ungefähr  einem Jahr gestoßen und habe sie da entsprechen für bzw. gegen meine Akne verwendet. Jetzt bin ich vor einem Monat mal wieder darauf gestoßen und habe sie nun den kompletten Januar für meine unreine Haut zum Abschminken angewendet.

Die große Frage jetzt: Wie funktioniert der Spaß?

Bei der Oil Cleansing Method geht es ganz einfach darum sein Gesicht mit Öl und Wasser zu reinigen. Ihr könnt sie nur mit einem Öl machen oder ihr könnt euch Öle mischen. Für meine zu Akne neigende Haut habe ich damals nur ein Öl benutzt, jetzt im Januar habe ich mir drei Öle zusaammengemischt:

Jojoba- , Kokos- und Rizinusöl

Lange habe ich mich nicht richtig getraut Kokosöl für meine Gesichtshaut zu verwenden, weil viele davor warnen es bei sowieso schon unreiner Haut zu verwenden da es sehr komedogen sein soll (also Mitesser/Komedonen verursachen kann). Da ich es aber für den Körper sehr gerne verwende habe ich es einfach mal versucht und habe es nun fest integriert in meine Öl-Mischung (meine Haut verträgt es ohne Probleme). Von Jojoba-Öl hab ich schon so viel geschrieben, ich verlinke euch unten einfach ein par Beiträge ;-). Kurz gesagt: Meine Haut liebt Jojoba-Öl einfach und verträgt es sehr gut. Das letzte Öl in meiner Mischung ist Rizinusöl, dieses Öl ist von der Konsitenz sehr dick und soll die Haut besonders gut reinigen.

Die Gründe für diese Zusammenstellung sind schnell erklärt: Rizinusöl reinigt sehr gut trocknet aber auch leicht aus, dagegen wirkt das Kokosöl in meiner Mischung denn dieses pflegt und ist sehr gut geeignet für empfindliche Haut. Jojoba-Öl ist eigentlich ein Wachs und ähnelt dem eigenen Hauttalg sehr, es gleicht also meine Haut aus und beugt somit den Unreinheiten vor (außerdem können Akne Bakterien Jojobaöl nicht verstoffwechseln ;-)).

Das Mengenverhältnis:

  • Erbensgroße Menge Kokosöl
  • Haselnussgroße Menge Rizisnusöl
  • 4-5 Tropfen Jojobaöl

Die Mischung zusammen ergibt dann nicht ganz eine Handfläche voll Öl.

Diese Mischung verreibe ich dann in meinen Händen bis das Öl ein bisschen warm geworden ist und fange an mir das Gesicht mit dem Öl zu massieren. Die Augen und gegebenenfalls die Lippen reibe ich erst zum Schluss ein weil ich Mascara, Lippenstift und co. nicht im gesamten Gesicht verteilen will. Nach ein par Minuten einmassieren nehme ich Wattepads, halte diese unter gut warmes Wasser und nehme mir die Ölmischung mit den fast heißen Wattepads vom Gesicht. Den Schritt wiederhole ich so oft bis auf den Wattepads kein Schmutz mehr ist und mache dann weiter mit meiner Abendroutine (welche auch bald online kommt). Wenn eure Haut nicht so empfindlich ist könnt ihr auch mit einem in heißem Wasser getränkten Waschlappen das Ganze runter nehmen, bei mir ist die Haut aber danach feuerrot.

Meine Tipps bevor ihr die Oil Cleansing Method selber ausprobiert:

Fangt erstmal mit einem Öl an und mischt euch nicht gleich eine Mischung mit 5 Ölen zusammen.

  • Für trockene Haut geeignet sind Mandel-, Avocado- und Olivenöl
  • Für Mischhaut, ölige Haut und unreine Haut sind Jojoba-, Rizinus- und Traubenkernöl geeignet
  • Für Empfindliche Haut eignet sich gut Kokos- und Arganöl (hat auch Anti-Aging Wirkung)

Ihr bekommt nach und nach ein Gefühl dafür welche Öle für euch funktionieren und welche nicht. Außerdem sind reine, kaltgepresste Öle mit Bio-Qualität nicht immer günstig und da lohnt es sich erstmal ein, zwei Öle zu kaufen und nicht gleich vier, fünf Stück zu Hause zu haben obwohl man nur die Hälfte richtig gut verträgt.

Es kann sein, dass ihr nach den ersten paar Anwendungen kleine Unreinheiten noch dazu bekommt, die Haut muss sich auf diese Umstellung auch erst gewöhnen. Bei mir dauert das immer so 3-4 Tage und dann hat sich das wieder eingependelt und es wird immer besser. Ich nehme die Oil Cleansing Methode jetzt aber nicht als Abschminkroutine für immer sondern ich mach das immer gern 1-2 Monate damit die Haut sich wieder regenerieren kann und dann mach ich wieder ein bisschen Pause und reinige meine Haut abends mit einem milden Waschgel.

Das war jetzt auf jeden Fall erstmal genug Input für euch 🙂

Ich kann es auf jeden Fall empfehlen diese Methode auszuprobieren sie hilft mir gegen meine Unreinheiten aber auch gegen meine trockenen Stellen im Gesicht und ist dazu auch noch 100% natürlich. Von den Ölen habt ihr auch wirklich lange was, da sie sehr ergiebig sind und ihr nicht viel davon braucht.

Falls ihr jetzt noch Fragen habt, könnt ihr sie mir gerne in den Kommentaren stellen oder mir auf Instagram eine Nachricht schreiben (Name ist wie hier auf dem Blog: Schminkpanda) und falls ihr sie ausprobieren solltet freue ich mich da auch sehr gerne über euer Feedback!

 

Blogeinträge über Öle und Naturkosmetik:

http://schminkpanda.com/2017/11/17/oel-favoriten-kann-man-sich-auch-ohne-trockene-haut-mit-oelen-pflegen/

http://schminkpanda.com/2017/09/11/review-myrto-naturalcosmetics-naturkosmetik-gegen-akne/

http://schminkpanda.com/2017/03/26/review-jojoba-oel-wundermittel-gegen-akne/

 

2 Kommentare zu „„Oil Cleansing Method“ – Ölreinigung für reine Haut ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s